Ordre Teutonique

Ordre Teutonique

Ordre Militaro Religieux Aristotélicien des RR
Deutscher Orden / Geistlicher Ritterorden im RK

Teutoonse Orde / Militairgelovige Orde van de KR

 
Rome  AccueilAccueil  FAQFAQ  S'enregistrerS'enregistrer  Connexion  

Partagez | 
 

 Bewerbung von Guenhwyvar

Voir le sujet précédent Voir le sujet suivant Aller en bas 
AuteurMessage
Invité
Invité



MessageSujet: Bewerbung von Guenhwyvar   Mar Jan 17 2012, 09:09

Guen wollte sich beim "Deutschen Orden" bewerben, wusste nur noch nicht so recht, was sie sagen sollte.
"Guten Tag, mein Name ist Guenhwyvar aus Buchen, Fürstentum zu Mainz, ich habe ein Weizenfeld und möchte gerne dem Orden beitreten..."
Ach nein, so konnte sie das doch nicht sagen, oder?
Bis sie am Tor angekommen war verging noch einige Zeit. Sie war aufgeregt wie noch nie in ihrem Leben und hoffte, dass sie nicht stotterte, wenn man sie nach ihrem Begehr fragte.
Am Tor angekommen, klopfte sie laut dagegen.
In der Zwischenzeit versuchte sich nochmals die richtigen Worte zu finden, die es ihrer Meinung irgendwie nicht gab:
"Guten Tag, mein Name ist Guenhwyvar, wohnhaft in Buchen, ich habe dort ein Weizenfeld. Ich möchte gerne dem Orden beitreten."
Revenir en haut Aller en bas
Gast
Invité



MessageSujet: Re: Bewerbung von Guenhwyvar   Mar Jan 17 2012, 12:33

17. Hartung 1560 ...was bringt das neue Jahr...

Der Hüne war wieder einmal am Tore zugegen und tauschte sich mit dem Diensthanden Bruder aus welcher zu jenem Zeitpunkt die Wachstube bemannt hatte. So entging es Holgmer auch nicht jemand gegen das verschlossene Tor hämmerte. Kurz wanderten die Blicke vom Bruder Wachhabenden weg hin zum Torblatt welches noch wenige Sekunden zuvor vibriert hatte. Vermuntlich unter der Hand eines Bittstellers. auch vernahm man wenn man hinhörte und das tat der Ritter zu jenem Zeitpunkt einige wortfetzen von der anderen Seite. "...uten T..., ...ein Name ist ....wyvar, woh...t in ...uchen, ich ...e dort ein ....d. Ich ...öchte ger..." war da wieder einer der mit dem hölzernen Tor sprach, man konnte sich nur wundern aber dies war ja erlaubt und auf besagtes wundern folgte ein schmunzeln so wie ein leichtes Kopf schütteln.

Wenig später konnte man von draussen her Geräusche vernehmen Schritte waren es und ein riegel der zurück geschoben wurde. Da es noch helligster Tag war und das Torhaus zu dieser Zeit mit vier Mann gut besetzt war öffnete sich auch eines der Torblätter und nicht nur der Sehschlitz. Und Holgmer trat heraus, die Graublauen sahen sich suchend um nach dem er hinaus getreten war und als ein Weib erkannt wurde erklang ein brummiges "Pax Tecum, von drinnen hörte eine stimme ist das am Ende Eure und wenn ja was ist eurer Begehr!?" Abschätzig schob er die linke ans Heft des Schwertes und baute sich zur vollen Größe maß er doch zwei Meter und wartete dann auf eine Antwort...
Revenir en haut Aller en bas
Invité
Invité



MessageSujet: Re: Bewerbung von Guenhwyvar   Mar Jan 17 2012, 12:46

Das Tor öffnete sich und ein Riese, so kam es Guen vor, sie selbst maß nur 1,63 Meter, trat durch das Tor.
Sie nahm all ihren Mut zusammen und antwortete auf die Frage nach ihrem Begehr:
"Guten Tag, mein Name ist Guenhwyvar, ich wohne in Buchen und besitze dort ein Weizenfeld. Ich möchte mich bei dem deutschen Orden bewerben."
Sie hoffte, dass sie nicht gestottert hat und gab sich alle Mühe nicht noch kleiner zu wirken, als sie eh schon war.
Revenir en haut Aller en bas
Gast
Invité



MessageSujet: Re: Bewerbung von Guenhwyvar   Mar Jan 17 2012, 13:08

17. Hartung 1560 ...was bringt das neue Jahr...

S schien so als wenn das Weib welches Ihm dagegen überstand zum sprechen ansetzen wollte und noch einen Vorwand suchte um dies auch zu tun. War Jene am Ende eingeschüchtern so blies der Hüne Luft aus den geblähten Lungen und sackte folglich etwas zusammen. Nur einen augenblick später begann s Weib auch tatsächlich und die worte blubberten nur so über Ihre Lippen und der Marschall lauschte bedächtig. Guenhwyvar hies sie und aus Buchen stammte Sie und in dem deutschen Orden ersuchte sie um Aufnahme. Als er sich die vorgetragenen Worte so auf der zunge zergehen lies, kam er kurz ins straucheln und meinte ohne groß nachzudenken. "Bei DEM deutschen Orden?" Ein fragender Blick zur Frau hin war die Folge und schließlich ein aufgelockerndes schmunzeln "Öhm gibt es da noch einen anderen neben dem hier, zumindest weiß ich nix davon!? Ist aber auch im Grunde egal, Frau steht ja vor unseren Tore. Also..." Eine kurze Pause des gespielten Nachdenkens folgte und der Hüne tat einen Schritt zur Seite so das der Weg ins innere frei wurde. "...kommt herein und willkommen innerhalb der Mauern der Marienburg!" Eine einladende Geste mit der linken welche sich vom Heft des Schwertes löste und ins innere des Torhauses wies war die Folge auf die Worte. So man drinnen war wurde s Weib in die Wachstube geleitet wo es wärmer war und sich sicher auch etwas zu trinken anfand während man noch etwahiges Organisatorisches besprach...
Revenir en haut Aller en bas
Invité
Invité



MessageSujet: Re: Bewerbung von Guenhwyvar   Mar Jan 17 2012, 13:48

Guen durfte durch das Tor treten, sie wurde in eine Stube geleitet, wo es schön warm war. Sie hatte gar nicht bemerkt, dass es draußen doch so kalt war.
Sie wusste nur noch nicht, was weiteres auf sie zu kam. Eigentlich wollte sie auch nicht alleine hier hin kommen, nur ihre Freundin hatte keine Zeit.
Sie schaute zu dem Mann der ihr das Tor geöffnet hatte und wartete erwartungsvoll darauf, was als nächstes geschah.
Revenir en haut Aller en bas
Gast
Invité



MessageSujet: Re: Bewerbung von Guenhwyvar   Mer Jan 18 2012, 13:02

17. Hartung 1560 ...was bringt das neue Jahr...

Drinnen stand ein Tisch mit einpaar Stühlen, im Kamin prasselte ein Feuer vor sich hin. Welches den Raum in in ausreichend Helligkeit tauchte und ausserdem mollige Wärme verbreite. Als Sie nun eingetreten war instruierte er eine der Wachen mit einer Botschaft für den Hochmeister das sich ein Neuling vor die Tore verirrt hatte und um Einlass ersuchte. Einige Wimpernschläge später stand er schon ebenfalls in der warmen wachstube und schloß hinter sich die Tür. Dann erhob er s Wort "Setzt euch doch!" Und wies auf einen der Stühle welcher war dabei vollig ohne Belang. "Wollt Ihr einen Schluck Tee und einen Kanten Brot mit Schmalz?" wurde als nächstes nachgehakt Brot stand so weit der Hüne das sah bereits auf dem Tisch Schmalz eben so. Tee hingegen hing über den Feuer wo er warm gehalten wurde.
Revenir en haut Aller en bas
Invité
Invité



MessageSujet: Re: Bewerbung von Guenhwyvar   Jeu Jan 19 2012, 07:01

Sie bekam Brot und Tee angeboten. "Danke, ich habe wirklich ein wenig Hunger und Durst." Sie nahm sich ein Stück vom Brot und während sie kaute, beobachtete sie die Flammen des Feuers, denn sie wusste nicht, wo sie hin schauen sollte und der große Mann machte ihr ein wenig Angst.
Revenir en haut Aller en bas
Gast
Invité



MessageSujet: Re: Bewerbung von Guenhwyvar   Jeu Jan 19 2012, 11:40

17. Hartung 1560 ...was bringt das neue Jahr...

In Folge des der Frage kam heraus das beides vorhanden war sowohl Hunger als auch Durst hatte die Frau. Vom Brote bediente man sich schon und ein Becher Tee wurde beigestellt. Nach dem dieser ordnungsgemäß befüllt wurden war. "Na dann lasst es euch munden" das gesagt setzte er sich dazu und lies sie zumindestens hinterkauen bevor er neuerlich sprach. Das Frau überall hin sah, nur nicht in seine Richtung lies den Hünen ein kleinwenig verzagen konnte man aber wohl nicht ändern. Ob der Blickrichtung hätte man vermuten können das sichs Weib lieber ans Feuer gestellt hätte, trotz dessen das es im gesamten Raum warm war. Da vermuten den Ritter nun aber nicht weiter brachten setzte er also an zu Reden. "Nun Guenhwyvar sagt, seit Ihr bereits aristotelisch getauft und wenn ja könnt Ihr mir Ort und Zeit verraten wenn möglich noch den Priester der diese durchführte..." Kurz wurde pausiert um die Reaktion abzuwarten "...wie steht es mit Waffen tragt Ihr welche am Leibe jene müsstet Ihr mir übergeben bevor man euch einlässt!" Eine kleine Aufzählung folgte "Schwerter, Axte, lange Brotmesser auch dolche genannt fallen da eben so hinein wie etwa eine Armbrust oder ein Bogen oder ein zu groß geratenen Wanderstock..." Musternd sah er s Weib an und wartete erneut auf Antwort gegebenenfalls auf die Gegennahme von Waffen. Ein unterschwelliges lächeln formte sich schließlich auf Holgmers Lippen während er wartete. Vielleicht brach jenes ja das Eis. Als er so abwartete bemerkte er das er sich noch garnicht vorgestellt hatte meinte kurz "ich heisse im übrigen Holgmer und bin der momentan amtierende Ordensmarschall ich glaube derlei Floskel ist etwas untergegangen. Zu meinen Aufgaben gehört s Training der Reiter und Hospittler im Umgang mit Stock und Schwert..."
Revenir en haut Aller en bas
Hägar
Ritter
Ritter
avatar

Nombre de messages : 983
Localisation RR : Lörrach
Niveau : Lvl 3 Schmied

MessageSujet: Re: Bewerbung von Guenhwyvar   Jeu Jan 19 2012, 13:26

Hägar schickte einen Boten zum Tor, der ausrichten sollte, dass Guenhwyvar als Neuling die Ordensburg betreten darf.
Revenir en haut Aller en bas
Invité
Invité



MessageSujet: Re: Bewerbung von Guenhwyvar   Ven Jan 20 2012, 08:50

Als sie sich ein Stück Brot nahm, setzte der Mann sich dazu.
Auf die Frage ob sie aristotelisch getauft sei, antwortete sie: "Nein, leider nicht. Wenn das einer der Hauptvoraussetungen ist um beitreten zu können, dann möchte ich es gerne nachholen, ich weiß nur nicht wo und wann ich das machen kann."
Sie schaute ihn erwartungsvoll an...
Nach seiner Antwort wurde sie nach Waffen gefragt. "Ich kann euch beruhigen, ich habe keine Waffe irgendeiner Art bei mir, selbst einen Wanderstock besitze ich nicht."
"Sehr erfreut, meinen Namen kennt ihr ja schon." Guen lächelte zurück.
Revenir en haut Aller en bas
Gast
Invité



MessageSujet: Re: Bewerbung von Guenhwyvar   Ven Jan 20 2012, 21:32

17. Hartung 1560 ...was bringt das neue Jahr...

Holgmer rieb sich de Hände und blies warme Luft zwischen jene um sie auf Zimmertemperatur zu bringen. Hunger hatte man momentan nicht und es war wohl nun an Ihm zuzuhören getauft war s Weib wohl nicht der Fakt wurde abgenickt, ebenso we das nicht vorhanden sein von Waffen. Folglich antworte der Hüne ob der Ausführungen Ihrer "nun als Neuling so nennt man die Aspiranten bzw. die Anwärter auf unseren Orden, hat man genug Zeit sich taufen lassen und Dinge zu regeln die es zu regeln gilt. Damit will ich sagen um als Anwärter aufgenommen zu werden muss man nicht getauft sein und es findet sich sicher eine passende Gelegenheit um in die Gemeinschaft aufgenommen zu werden." Das gesagt und als hätte es der Hochmeister ahnen müssen, kam just in diesem Moment ein Bote von eben diesem Mann und bekundete nach kurzer Unterredung mit dem wachhabenden Bruder das Guenhwyvar als Neuling die Ordensburg betreten durfte. Holgmer wunderte sich immer wieder wie unbürokratisch dies von satten ging. Folglich wurde wieder s Wort an Guenhwyvar gerichtet "nun der Bote meinte man solle euch vorlassen und somit heisse ich euch nochmals willkommen Schwester Neuling. Ihr könnt nun dem Boten hier folgen er wird euch in den >>>Saal der Neulinge<<< führen dort wird man sich um euch kümmern."
Revenir en haut Aller en bas
Invité
Invité



MessageSujet: Re: Bewerbung von Guenhwyvar   Sam Jan 21 2012, 08:55

Sie erfuhr, dass es keine Voraussetzung war, getauft zu sein. Da war sie sehr beruhigt. Aber dies würde sie schnell nachholen.
Der Bote, den Holgmer vorhin weggeschickt hatte, kam in diesem Moment wieder und sagte was zu Holgmer. Dieser wand das Wort wieder an sie und erklärte ihr, dass sie vorgelassen wird.
Guen freute sich, das sie ihrem Ziel ein Stückchen näher war. Sie folgte dem Boten und wurde in einen Saal geführt. Wie meinte Holgmer vorher: "Saal der Neulinge?"
Sie war nicht die Einzige, die vorsprechen wollte.
Sie schaute sich gespannt um und wartete was als nächstes passierte.
Revenir en haut Aller en bas
Gast
Invité



MessageSujet: Re: Bewerbung von Guenhwyvar   Dim Jan 22 2012, 13:51

17. Hartung 1560 ...was bringt das neue Jahr...

(( >>>Saal der Neulinge<<< ist ein Link! Wink Musst du nur noch drauf klicken dann bring dich der Bote zu besagtem Ort... ))
Revenir en haut Aller en bas
Contenu sponsorisé




MessageSujet: Re: Bewerbung von Guenhwyvar   

Revenir en haut Aller en bas
 
Bewerbung von Guenhwyvar
Voir le sujet précédent Voir le sujet suivant Revenir en haut 
Page 1 sur 1
 Sujets similaires
-
» Bewerbung von Guenhwyvar
» Bewerbung Clothwig
» [RP] Bewerbung von Antediluvian
» Bewerbung von Constantia
» Bewerbung von "Balduin von Shenkenbach"

Permission de ce forum:Vous ne pouvez pas répondre aux sujets dans ce forum
Ordre Teutonique :: BARBACANE :: Poste de Garde / Wachtposten / Wachpost :: Archives / Archiv / Archief / Archivi-
Sauter vers: