Ordre Teutonique

Ordre Teutonique

Ordre Militaro Religieux Aristotélicien des RR
Deutscher Orden / Geistlicher Ritterorden im RK

Teutoonse Orde / Militairgelovige Orde van de KR

 
Rome  AccueilAccueil  FAQFAQ  S'enregistrerS'enregistrer  Connexion  

Partagez | 
 

 Ankunft Kettlin, Edle von Engelsee

Voir le sujet précédent Voir le sujet suivant Aller en bas 
AuteurMessage
Kettlin



Nombre de messages : 8
Localisation RR : Konstanz

MessageSujet: Ankunft Kettlin, Edle von Engelsee   Mer Jan 28 2015, 15:49

Nun ist man also doch zu dieser Ordensburg aufgebrochen. Ihr Ehemann Tallon und sie.
Er sah sich noch ein wenig um, würde aber gleich nachkommen. Kettlin sollte schon einmal hinein ins Warme.
So klopft sie nun am großen impostanten Tor an. Meine Güte ist das riesig und sieht, wie alles andere, leicht bedrohlich aus.

Mit zaghafter Stimme wurd gerufen. Ouvre la porte s'il vous plaît. Also ich meine, öffnet mir das Tor bitte.
So recht konnte sie diese Sprache nicht, doch versuchte sie immer gerne dazu zu lernen.
Gab es im Theologiekurs vieles zu übersetzen um den Sinn besser verstehen zu können.
Revenir en haut Aller en bas
Rodrigo_HDAK
[DE] Gross Hospittler
[DE] Gross Hospittler
avatar

Nombre de messages : 908
Localisation RR : Hall

MessageSujet: Re: Ankunft Kettlin, Edle von Engelsee   Mer Jan 28 2015, 15:54

Mit einem Ruck und "KLICK" öffnet sich eine Sichtöffnung im Eingangstor. Darin erscheint ein eindringlich schauendes Augenpaar. Es schaut Kettlin genau an und sie schauen dann mehr und mehr freundlich. Eine brummige, aber sehr freundliche Stimme erklingt:

Zum gruße holde Maid. Öhm.. ja.. also was darf ich denn für Euch tun? Also wie ist Euer Name und Begehr?

Die Dame gefiel dem Wachmann. Er hoffte aber, das wurde nicht zu deutlich. Das wollte er sich nicht anmerken lassen. Aber er fing sich wieder, er hatte Dienst! Zudem könnte es ja jemand von der Liste sein, die bereits verheiratet ist.
Revenir en haut Aller en bas
Kettlin



Nombre de messages : 8
Localisation RR : Konstanz

MessageSujet: Re: Ankunft Kettlin, Edle von Engelsee   Mer Jan 28 2015, 16:14

Leicht erschrocken wirkte Kettlin zuerst, als nicht das Tor aufging sondern nur so eine Sichtklappe.
Das Augenpaar nett wirkte, aber sie sich dann doch sehr angestarrt vorkam und leicht errötete.
Leicht räuspern musste sich die Dunkelhaarige ehe sie dann sprach.

Gott zum Gruße, ich bin Kettlin, Edle von Engelsee. Diakonin zu Konstanz.
Ich wurde von meinem guten Freund Rodrigo zu seiner Ordination eingeladen.
Mein Gemahl Tallon sollte auch gleich da sein. Wenn ihr die Güte hättet mich einzulassen?
Es ist nicht gerade warm hier draußen.

Das war es wirklich nicht und leicht erfroren mochte die Dunkelhaarige wirken.


Dernière édition par Kettlin le Sam Jan 31 2015, 10:16, édité 2 fois
Revenir en haut Aller en bas
Rodrigo_HDAK
[DE] Gross Hospittler
[DE] Gross Hospittler
avatar

Nombre de messages : 908
Localisation RR : Hall

MessageSujet: Re: Ankunft Kettlin, Edle von Engelsee   Mer Jan 28 2015, 16:33

Der Ehemann war dazugetreten. Die Klappe blieb durchgehend auf und wie beide Namen genannt wurden, hört man Rascheln. "Schade wirklich verheiratet, der Glückliche" denkt sich der Wachmann, wie er die Namen findet. Er will schon jemanden losschicken, aber derzeit kommen viele an weswegen ich gleich zum Tor kam. Es wird gerufen, dass geöffnet wird.

Dann knarzt und quietscht es laut, wie sich das Tor öffnet. Ich stehe bereits zum Empfang bereit neben einem stattlichen und sehr kräftigen Ordenssoldaten, der wie ein Bär anmutet und sich nun sehr zurücknimmt, zu zutraulich zu wirken. Ich bin in Ordenskleidung und begrüße herzlich meine Freunde:

"Kettlin, Tallon! Freunde! Willkommen! Oh bitte bitte. Kommt doch herein. Ich hoffe die Reise war genehm? Bitte mir in die Kirche zu folgen für eine erste Besichtigung".

Die Wache lässt passieren und streicht auf einer Liste etwas ab. Dahinter wird das Tor geschlossen und sie fällt nach dem Knarzen beim Schließen mit einem Knall ins Schloss. Wie der Wachmann denkt er ist unbemerkt schaut er dem Paar nach. Aber nicht unsittlich, sondern ein wenig bewundernd.

(Bitte Geduld, bis dem Link folgen kannst. Habe den Schlüsselmeister informiert)
Revenir en haut Aller en bas
Kettlin



Nombre de messages : 8
Localisation RR : Konstanz

MessageSujet: Re: Ankunft Kettlin, Edle von Engelsee   Mer Jan 28 2015, 17:35

Froh war Kettlin, dass ihr Mann nun auch da war.
Die Blicke des Ordenssoldaten am Tor doch sehr durchdringlich und fast ausziehend wirkten.
Und dann war auch schon Rod da und sie vergaß das leichte Unwohlsein dass sie beim Eintreffen empfand.

Danke für den herzlichen Empfang. Gerne kamen wir, so eine Gelegenheit würde sich nie mehr bieten auf so einer Ordensburg zu sein. Und dann noch deine Ordination in fremder Sprache. Aber vor allem deine. Das wird sicher sehr aufregend, aber auch bewegend.
Dem Freund dann zur Kirche folgend drehte sich Kettlin kurz um.
Der Ordenssoldat erneut den Blick auf sie und Tallon gerichtet hatte.
Und sie musste schmunzeln, weil aus dem Flirt den dieser scheinbar mit ihr begann nichts werden würde.
Doch als Frau an Tallons Seite gerne bewundert wurde. Dem besten Mann den sie sich wünschen könnte.
Revenir en haut Aller en bas
Rodrigo_HDAK
[DE] Gross Hospittler
[DE] Gross Hospittler
avatar

Nombre de messages : 908
Localisation RR : Hall

MessageSujet: Re: Ankunft Kettlin, Edle von Engelsee   Ven Jan 30 2015, 05:16

Der Wachmann fühlt sich ertappt und nimmt sofort Haltung an. Das mit dem bewundernden Wachmann kriege ich gar nicht so recht mit, aber ich hätte geschmunzelt. Ja ein wunderbares Paar die beiden. Ihre Kinder würden ganz dem Ebenbild ihrer Eltern sicher ebenso wunderschön werden. Und die beiden schon vorhandenen Kinder der beiden würde es sicher auch sehr freuen. Ich führe die beiden über den Vorplatz und nehme sie mit auf einen Wehrgang. Von dort kann man auf das Gebiet schauen. Ich erkläre:

Es ist noch gar nicht so lange her. Da lag diese Burg nahe zum Gebiet der heidnischen Litauer. Die heidnische Gottheiten anbeteten und gerne plünderten und mordeten. Doch seit das wahre Wort die Heiden erreichte, ist es viel ruhiger geworden. Aber nicht ohne Gefahr. Aristotelisch oder nicht hat das Königreich Polen hohes Interesse an diesem Gebiet, zumal es wichtig in Bezug auf den Ostseehandel ist und daher sehr einträglich. Viele Brüder sind daher keine reinen Krieger, sondern ebenso Kaufleute. So wie auch die Brüder auf den Inseln des Mittelmeeres nicht nur reine Krieger mehr sind. Der Reichtum macht auch für Räuber das ganze interessant und alles in allem bedarf es daher weiter einem konsequenten Schutz. Für die Brüder selbst wie auch Handelsreisende der Ostsee. Eisen aus Schweden, Pelze aus Nowgorod, Wolle und Tuch von Gotland sowie auch Stockfisch aus nahezu ganz Skandinavien gerne genommen. Im Tausch gegen Honig, Bier, Pökelfleisch, Weizen oder wenn man mit den Lübecker Kaufleuten ins Geschäft kommt auch Salz.

Ich schweife den Blick und erkläre noch:

Ihr seht der Orden hat bereits ein gewisses Alter. Er untersteht direkt dem Papst und ist auch wenn der Name es vermuten lässt mitnichten rein deutschsprachig geprägt. Ich meine es sind derer 4 Sprachgruppen derzeit, davon die französische die Größte. Entsprechend ist die französische auch die aktivste. Neben deutsch gibt es meine ich noch spanisch und holländisch. Diese Burg hier gehört zum Deutschsprachigen Teil. Im wesentlich kann man unterteilen. Reiter und Geistliche. Die einen dienen mit dem Schwert. Und die Geistlichen wie ich nur mit dem Wort Gottes Gottes. Allesamt fest im Glauben und entsprechend der Gegend hier eher etwas rau im Umgang. Aber allesamt sehr treue Aristoten. Ganz im Sinne der Apostel Kyrene, die den ersten Orden zur Verteidigung des Glaubens gründete.

Ich führe sie dann nachdem halbwegs satt gesehen am Ausblick wieder herunter. Es zieht schon ganz schön kalt daher auf dem Wehrgang. Ich frage dann:

Möchtet Ihr Euch vorher noch etwas frisch machen und umziehen? Oder gar etwas zu Euch nehmen? Für die geladenen Gäste ist hier wohl gesorgt.

Entsprechend ihrer Antwort würde ich sie entsprechend führen. Ich ging aber davon aus, dass gerade Kettlin dieses Angebots sich gerne annehmen würde.

(Kirche müsste gehen jetzt :-))
Revenir en haut Aller en bas
Kettlin



Nombre de messages : 8
Localisation RR : Konstanz

MessageSujet: Re: Ankunft Kettlin, Edle von Engelsee   Sam Jan 31 2015, 10:35

Kettlin lächelte und wandte dann doch verlegen den Blick ab. Der Wachmann ja gar nicht so übel aussah. Dies man ohne rotwerden durchaus empfinden durfte. Doch Chancen hätte niemand bei ihr, dazu liebte sie ihren Mann zu sehr. Bedingungslose Treue nicht nur durch die Ehe gegeben wäre. Würde man wissen was der Wachmann dachte, nun da würde man wohl doch leicht rot.
So war es gut, dass Rod sich ihnen annahm und ihnen alles was nötig war zeigte und erklärte.
An Tallons Arm schritt die Dunkelhaarige auf dem Wehrgang entlang und war mehr als beeindruckt.
Hing sprichwörtlich an des Freundes Lippen bei seiner Schilderung über die Burg und den Orden.
Apostel Kyrene, ja ich erinnere mich. War ich so wissbegierig beim Theologiekurs, dass ich alle Apostel so gut es ging übersetzte und eine Kurzfassung schrieb. Ist es doch wichtig dass man tiefgründig versteht um selber auch lehren zu können und auch über das Wirken der Apostel sprechen zu können.
In der Tat ist alles was du uns erzähltest mehr als beindruckend. Und man sieht, du fühlst dich hier wohl. Danke dass du uns eingeladen hast. Auch wenn es nicht einfach wird mit fremder Sprache. Für mich jedenfalls. Doch schon alleine dir bei diesem Schritt beizustehen war uns sehr wichtig lieber Freund.


Ja das war es wirklich, Rodrigo nicht nur als Kollege mit Bürgernähe und als ihr Trauzeuge schätzte. Nein er als Vorbild für sie galt, neben ihrem Mann Tallon natürlich. Und ein besonderer Freund.
Lächelnd nickt man dann bei seinen Fragen. Umkleiden wollen wir uns sicher noch. Tragen wir ja jetzt nur bequeme Reisekleidung. Speis und Trank wären auch nicht zu verachten. Also sollte ich etwas hinunter bekommen. Du weißt ja warum. Ein kurzer, aber fast schon zelebrierender Griff an ihren Bauch, der mehr beinhaltete als nur das Gefühl man hätte Hunger.
Revenir en haut Aller en bas
Rodrigo_HDAK
[DE] Gross Hospittler
[DE] Gross Hospittler
avatar

Nombre de messages : 908
Localisation RR : Hall

MessageSujet: Re: Ankunft Kettlin, Edle von Engelsee   Sam Jan 31 2015, 11:10

Ich bin sehr gluecklich die beiden hier zu wissen. Ich schaetze Kettlin sehr ob ihres betraechtlichen Wissens. Ihr Haendchen fuer Bilder und liebe zum Detail. Eine wunderbare Zelebrantin. Und Tallon fuer seinen Eifer die Erzdioezese am Laufen zu halten und zu entwickeln. Noch mehr die Kirchenschule. Sie effektiv, effizient und anerkannt auszugestalten. Beide so wunderbar in Liebe verbunden und durch den Herrn nun besonders beschenkt. Das macht mich ebenso gluecklich.

Ich fuehre die beiden zur Messe damit man sich staerken kann. Ich werde nur wasser trinken. Danach wuerde ich die Kirche zeigen und dann die Unterkunft. Und dann sich spaeter in der Kirche treffen.
(Link muesste gehen sonst bitte Info :-))

_________________
Revenir en haut Aller en bas
Contenu sponsorisé




MessageSujet: Re: Ankunft Kettlin, Edle von Engelsee   

Revenir en haut Aller en bas
 
Ankunft Kettlin, Edle von Engelsee
Voir le sujet précédent Voir le sujet suivant Revenir en haut 
Page 1 sur 1
 Sujets similaires
-
» [RP] Ankunft von John Striguil
» [Rp] Ankunft von Kayon
» Ankunft von Comyr
» [RP] Ankunft von Taodan
» Ankunft des Ordensbeauftragten des Reichmarschalls

Permission de ce forum:Vous ne pouvez pas répondre aux sujets dans ce forum
Ordre Teutonique :: BARBACANE :: Poste de Garde / Wachtposten / Wachpost :: Archives / Archiv / Archief / Archivi-
Sauter vers: