Ordre Teutonique

Ordre Teutonique

Ordre Militaro Religieux Aristotélicien des RR
Deutscher Orden / Geistlicher Ritterorden im RK

Teutoonse Orde / Militairgelovige Orde van de KR

 
Rome  AccueilAccueil  FAQFAQ  S'enregistrerS'enregistrer  Connexion  

Partagez | 
 

 Ankunft Xemides

Aller en bas 
Aller à la page : 1, 2  Suivant
AuteurMessage
Xemides
Besucher


Nombre de messages : 4
Localisation RR : Deutschland

MessageSujet: Ankunft Xemides   Lun Avr 16 2018, 12:14

Im Gefolge von Noah traf Xemides vor dem Tor der Ordensburg ein.
Er wartete bis eine der Wachen zu ihm trat und grüßte dann.


Schönen guten Tag, ich bin Xemides von Wanyan und ich gehöre zum Gefolge des Baros Noahhalleros. Ich erbitte Einlaß zur Odensburg.
Revenir en haut Aller en bas
Tjerk
Bruder
Bruder


Nombre de messages : 224
Localisation RR : Rottweil

MessageSujet: Re: Ankunft Xemides   Lun Avr 16 2018, 15:15

Der Frühling ist da, bald kommt der Winter. Möglicherweise ist es ein wenig übertrieben über das Herannahen der kalten Periode zu sprechen, die hier tatsächlich ausgesprochen kalt ist. Doch um die Kälte zu vertreiben benötigt man warme Kleidung und Holz. Letzteres gedenkt der Friese zu besorgen. Zumindest den ein oder anderen Baum zu schlagen, damit er später entspannt verheizt werden kann. Um die entsprechenden Arbeite durchzuführen, hat er sich in den Werkstätten eine Axt besorgt welche er nun auf der Schulter spazieren trägt um aus der Burg in den Wald zu gelangen.
Gerade als er durch das Tor tritt, hört er die Worte des Neuankömmlings. Die Wache, welche gerade auf ihn zutreten will, scheucht er mit einem Wedeln der Hand wieder zurück. Stattdessen baut er sich selbst vor Xemides auf. Er ist ein breitschultriger, älterer Mann, mit Händen wie Bratpfannen, das Gesicht hinter einem dichten Bart wettergegerbt. Die Kleidung ist einfach und teilweise ein wenig heruntergekommen, man kann sehen, dass sie einiges mitgemacht hat. Schwaze Beinlinge, abgewetzte, schwarze Stiefel, ein gelbes Hemd und einen fadenscheinigen schwarzen Mantel. Die Tage werden zwar schon wärmer aber der Wind aus dem Osten ist noch empfindlich kalt. Warum? lautet die die einzig logische Frage auf die Bitte des anderen. Seine Stimme ist tief, fast schon etwas dröhnend. Pilgrim sieht unterdessen keine Notwendigkeit, sich bei dem anderen vorzustellen.

Revenir en haut Aller en bas
Jean-Luc Picard

avatar

Nombre de messages : 324
Localisation RR : Überall

MessageSujet: Re: Ankunft Xemides   Mer Avr 18 2018, 08:07

Draußen im Burghof sehe ich Pilgrim am Tor stehen. Ich geselle mich zu ihm.
Anscheinend wollte jemand hinein aber Pilgrim lies ihn nicht. Was bei ihm so wie ich ihn kenne einen guten Grund haben muss. Ich baue mich neben Pilgrim auf und frage den Fremden.
Wer seid Ihr und was ist Euer Begehr?
Ich bin nicht besonders groß, aber kräftig.
Revenir en haut Aller en bas
Xemides
Besucher


Nombre de messages : 4
Localisation RR : Deutschland

MessageSujet: Re: Ankunft Xemides   Mer Avr 18 2018, 14:15

Xemides begrüßte zuerst den Wächter und dann den jungen Mann der dazu kam.

Seid gegrüßt. Mein Name ist Xemides von Wanyan und ich gehöre zum Gefolge von Baron Noahhalleros. Und ich bin aufgrund einer Einladung von ihm hier.
Revenir en haut Aller en bas
Jean-Luc Picard

avatar

Nombre de messages : 324
Localisation RR : Überall

MessageSujet: Re: Ankunft Xemides   Mer Avr 18 2018, 15:13

Tut mir leid. Von einem Noahhalleros weiß ich nichts. Ich frage Pilgrim: Kennst du den?
Revenir en haut Aller en bas
Tjerk
Bruder
Bruder


Nombre de messages : 224
Localisation RR : Rottweil

MessageSujet: Re: Ankunft Xemides   Mer Avr 18 2018, 17:58

Pilgrim kratzt sich am Kopf. Immerhin lässt er sich dazu herab, die Axt von der Schulter zu nehmen um den Kopf auf den Boden zu stellen und sich auf dem Stiel abzustützen. Falls er dadurch etwas weniger bedrohlich wirkt, so ist das zwar nicvt seine Absicht aber die Axt wird auf der Schulter mit der Zeit etwas unbequem.
Gerade als er erneut nachfragen will, tritt eine bekannte Gestalt neben ihn. Jean stellt er mit einem Blick nach unten fest und nickt ihm einen Gruß zu. Was treibt dich her? fragt er diesen, doch dann fällt ihm wieder der andere ein und er dreht den Kopf, bis dieser wieder in seinem Blickfeld erscheint. Noahhalleros... Mit einem Nicken bedeutet er ihm als auch Jean, dass ihm der Name irgendwas sagt. Mit scharfen Blick betrachtet er Xemides. Dann brüllt er nach dem jungen Wachmann. Dieser erscheint umgehend und betrachtet Pilgrim etwas ängstlich. Ein guter Beobachter könnte auf die Idee kommen, dass er bereits schlechte Erfahrungen mit ihm gemacht hat. Auf die Frage, ob ein Xemides angemeldet wurde schüttelt dieser mit dem Kopf und der Friese gibt ein gereiztes Schnauben von sich, was eher an einen Stier erinnert. Du holst sofort den Marschall her. Beweg dich. Dann wendet er sich wieder Xemides zu und nimmt die Axt zur Hand Wir sind im Krieg. Gut, dass war etwas übertrieben aber der Zustand lies sich so am ehesten beschreiben Eine falsche Bewegung und ich spalte dir den Schädel. Nun, auch das entspricht nicht ganz der Wahrheit, denn es würde den Marschall ungnädig stimmen, aber er würde unbefugtes Betreten der Burg zu verhindern wissen. Xemides kann an Tonlage und Mimik merken, dass es Pilgrim sehr ernst damit ist.
Revenir en haut Aller en bas
Noahalleros
Banni
avatar

Nombre de messages : 111
Localisation RR : Puebla

MessageSujet: Re: Ankunft Xemides   Mer Avr 18 2018, 23:39

"Was soll diese Aufruhr hier junger Freund? Nimmt die Waffe runter und hört auf meinen Freund hier zu bedrohen!!! Ich bin Noah Alleros. Um genauer zu sein, Noah Alleros, Baron von Rucken und Diakon von Bad Mergentheim, der aristotelischen Kirche. Es gibt also keinen Grund zur Befürchtung, wir würden hier nun die Burg angreifen. Das können wir sicherlich in Ruhe klären und ja, geht mal den Marschall Mercato holen, der weiß sogar wo meine Kammer ist, erst recht wer ich bin."

Noah ritt auf Pepe, einem braun glänzenden Kaltblüter, diesmal ohne Kutsche, die hatte er bei der Armee gelassen, die draussen stand. Das Abschnallen ging ja zügig. Dann ritt er näher und musterte die Herrschaften. Jean kannte er nicht. Noch nicht. Doch den anderen Mann kannter er. Wenige Stunden zuvor standen sie nebeneinander im Dom.

"Pilgrim der Riese. Baron von Neukuhren. Das ist doch euer Name? So hat euch Kardinal Rodrigo Manzanarez zumindest im Dom genannt. Herzlichen Glückwunsch zu eurer Krönung. Freut ihr euch denn nicht darüber, dass ihr wenige Zeit danach schon die Axt in der Hand haltet und euch gegen einen meiner Leute aufspielt?"


Der Kleriker verließ seine sichere Zone und stieg von seinem Ross ab. Ja, Pilgrim war wirklich groß. Größer als er und Noah war schon 1,90. Doch der Spanier war weder von Angst erfüllt, noch von Nervosität befangen. Nein, er war friedlich und verneigte sich vor dem Riesen.

"Es freut mich eure Bekanntschaft zu machen. Dieser junge Mann hier ist Xemides von Wanyan, einer meiner Landsmänner und treuer Gefährte auf der Reise nach Tilsit und Rucken. Es gibt noch weitere Herrschaften, die mich begleiten, aber ich denke nicht, dass wir 305 Leute hier noch persönlich vorstellen müssen. Was höchstens noch interessant sein könnte wäre, dass Baron Friedrich Marcus von Ibelin, Baron von Nimmersatt auch mit in der Gruppe vertreten ist und mit einer 300 Mann starken Armee draussen wartet weiter zu reiten. Die Armee campiert auf jeden Fall ein wenig ausserhalb. Falls ihr davon beunruhigt seit, könnt ihr unbesorgt sein. Die sind nicht zum Angriff auf Königsberg hier, sondern auf dem Weg zur Verteidigung von Nimmersatt. Auch das weiß Kardinal Rodrigo, Marschall Mercato und sogar Sam von Dithmarsch, mein Patenonkel, der auch nicht sehr erfreut davon war, dass die bei unserer Ankunft, vor einer Weile, vor der Burg standen. Verständlicher Weise besorgt.
Und wer seit ihr, werter Herr?"


Richtete der Spanier seine Frage gen Jean, mit seinem spanischen Akzent.
Revenir en haut Aller en bas
Tjerk
Bruder
Bruder


Nombre de messages : 224
Localisation RR : Rottweil

MessageSujet: Re: Ankunft Xemides   Jeu Avr 19 2018, 01:27

Die Worte Noahs lassen lediglich eine Augenbraue, es ist die Linke, nach oben steigen. Und das mit Sicherheit nicht als positives Zeichen. "Jung" hat ihn seit mindestens 30 Jahren niemand mehr genannt. Er verspürt nicht unerhebliche Lust, seinen Gegenüber hemmungslos anzubrüllen. Allerdings sieht er ein, und das ist eine ziemliche Leistung für ihn, dass dies in der Situation nicht angebracht ist. Stattdessen knurrt er Richtung Noah Meine Freunde suche ich mir selbst aus. Irgendwelche in seinen Augen ungerechtfertigten Vertraulichkeiten sind eher dazu angetan ihn wild zu machen. Auf die Worte Noahs die dem folgen geht er nicht weiter ein, etwas anderes ist wichtiger. 300 Mann? Seid ihr bekloppt? Eine ehrlich gemeinte Frage. Diese zielt dabei weniger auf Noah als vielmehr auf Friedrich. Da dieser aber nicht zugegen ist, bekommt Noah sie halt ab. Man kann ihm deutlich ansehen, was Pilgrim davon hält. 300 Soldaten in einer Baronie dürften die Bevölkerung um rund die Hälfte erhöhen. Woher kommt die Nahrung? Wo finden sie langfristig Unterkunft? Und vor allem wie lange nehmen die Menschen eine fremde Macht in ihrer Umgebung hin? Glücklicherweise sind das die Dinge, mit denen sich der andere auf seinen Ländereien herumschlagen muss. Pilgrim kratzt sich am Kopf und meint dann sehr beherrscht Wenn es der Wunsch der Ordensführung ist, werde ich jeden Einzelnen dieser Armee am Tor abfangen. Weder du noch irgendwelche anderen angeblichen Absprachen werden mich daran hindern. Denn in diesen Mauern zählen allein die Worte vom Hochmeister und dem Marschall. Verstanden? Der Tonfall ist nicht wirklich aggressiv. Noch nicht. Aber man kann merken, dass es dem Friesen sehr ernst damit ist. Die anderen werden in ihm vermutlich einen unfreundlichen, ungehobelten Klotz sehen. Pilgrim ist das herzlich egal aber die Anwesenheit eines fremden Heeres, und seien die Absichten noch so ehrenvoll, sind nicht dazu angetan zur Beruhigung der Gesamtsituation beizutragen. Man kann nie wissen ob und wann die Stimmung auch unter der Bevölkerung kippt.
Revenir en haut Aller en bas
Sam_der_Dithmarscher
Ritter
Ritter
avatar

Nombre de messages : 847
Localisation RR : Zwiefalten

MessageSujet: Re: Ankunft Xemides   Jeu Avr 19 2018, 02:19

Über dem Tor, auf dem Wehrgang, steht ein grinsender Dithmarscher, ein ehemaliger Ordensmarschall, ehemaliger Hüter der Heiligen Reliquie, ehemaliger Hochmeister des Deutschen Ordens und ein Ritter des selbigen. Er lehnt sich auf die Mauerbrüstung und schaut sich das Theater unter ihm schon eine ganze Weile an. "Wenn ihr euch dann genug angepisst habt, ihr ach so hohen Herren, Kirchliche Adelsträger....dann benehmt euch mal wieder wie normale Menschen." Er wendet sich ab und geht zum Treppenabgang. Langsam geht er hinab und stellt sich zu dem Wachmann. "Was ist los? Seit wann lasst ihr zu das andere hier das sagen haben? Nur die Ordensführung gibt hier befehle wer rein oder raus kann...und wenn du keine Informationen hast, gehst du los und besorgst sie dir und wenn der Papst vor dem Tor steht...wenn du ihn nicht kennst bleibt er dort bis du weißt was du machen sollst....." Sam nickt Jean zu, einem ehemaligen Bruder, dann seinem Patensohn und dann Pilgrim. Dieser bekommt ein anerkennendes Lächeln geschenkt. Er hatte bisher alles richtig gemacht....zumindest in Sams Augen. Nun wendet er sich dem eigentlichen Kern der Sache zu, Xemides.
"Willkommen, Herr Xemides, ich bin Sam von Dithmarschen, Ritter im Deutschen Orden. Wenn ihr ein Gast meines Patensohnes hier seid, so tretet ein und genießt die Gastfreundschaft des Deutschen Ordens. Übergebt bitte alle Waffen, außer einem Messer oder Dolch, der Wache. Ihr seid nun Gast auf unserer Burg und habt als solcher kein Recht darauf hier Waffen zu tragen. Verzeiht bitte, aber diese Regel gilt für alle Gäste. Wir wollen keinen Angriff von innen, denn nur so sind unsere Ordensburgen einzunehmen und als Verteidiger des Glaubens und der Kirche sind wir sehr Vorsichtig in diesen Zeiten."

Das war mehr als Sam in den letzten 2 Wochen zusammen gesagt hatte. Er nahm sich vor demnächst mal ein Wort mit der Ordensführung zu reden. Wenn niemand wusste das Gäste kommen sollten würde dieses Theater von eben wohl noch öfter passieren und Sam mochte so was gar nicht.

"Wenn denn nun alles geklärt ist würde ich vorschlagen das man sich auf ein Bier in der Taverne trifft, solange man keinen Dienst hatte." Die letzten Worte waren an die Wache gerichtet und an Pilgrim. Sam wusste nicht ob dieser Wache hatte oder zufällig hier war.
Revenir en haut Aller en bas
Jean-Luc Picard

avatar

Nombre de messages : 324
Localisation RR : Überall

MessageSujet: Re: Ankunft Xemides   Jeu Avr 19 2018, 07:02

Ich nicke Sam zu als er mir zu nickt.
Dieser Baron Alleros war wohl einer dieser Menschen die glauben alles im Griff zu haben aber tatsächlich bricht alles zusammen was sie anfangen. Seine Freunde oder was auch immer das waren konnten nicht cleverer sein. Eine 300 Mann Starke Armee im Schlepptau. Ein Selbstmordkommando.
Von Kriegsführung und Logistik haben die Hosenscheißer keine Ahnung.
Der Auftritt von diesem Noah amüsierte mich. Ich schweige ihn an als er mich anspricht.
Sam weiß wie die Dinge zu laufen haben aber von ihm habe ich auch nichts anderes erwartet.
Nach dem alles vorüber ist sage ich:
Bier klingt gut. Und laufe zur Taverne.
Revenir en haut Aller en bas
Mercato
Komturmarschall Germanicae
Komturmarschall Germanicae
avatar

Nombre de messages : 1107
Localisation RR : Memmingen

MessageSujet: Re: Ankunft Xemides   Jeu Avr 19 2018, 12:22

Ein Wachmann im Schlepptau der wohl laut eigener Aussage von Pilgrim geschickt wurde und einem ernsthaften bösen Blick, kam Mercato ebenfalls am Tor an. Was ist hier los und was soll dieser Aufmarsch hier? Die Barone vereinen sich oder wie? Die letzten Worte von Sam hatte er schon von weitem vernommen. Soweit war alles gut. Neuankömmlinge denen wohl untersagt wurde Waffen in der Burg zu tragen. Sein Blick geht von einem der Baronen zum nächsten. Bruder Sam? Kannst Du mich ins Bild setzen darüber was sich hier gerade abspielt? Er schaut beim letzten Satz nicht Sam an, sondern sein Blick bleibt auf Baron Picard hängen. Dem Wachmann der ihm mitteilte dass er hier auf Anfrage von Pilgrim erscheinen sollte, winkt er kurz zu, so das dieser weiß das er entlassen ist und seinen Dienst weiter tun soll.

_________________
Quod sumus hoc eritis
Revenir en haut Aller en bas
Sam_der_Dithmarscher
Ritter
Ritter
avatar

Nombre de messages : 847
Localisation RR : Zwiefalten

MessageSujet: Re: Ankunft Xemides   Jeu Avr 19 2018, 12:49

Als Mercato erscheint verbeugt sich Sam vor ihm. "Komturmarschall Mercato, der Herr Xemides erschien am Tor und begehrte Einlass. Die Wache wusste nicht das er ein Gast des Baron Noah Alleros ist und ließ ihn erst mal nicht ein. Dann erschienen in verschiedenen Abständen Pilgrim, der Baron Picard und ich. Der Herr Baron Picard war wohl der Meinung unsere Wachen und Pilgrim Unterstützen zu müssen und so wurde es etwas Unruhig hier. Auch wussten die Wachen scheinbar nichts von einem Gast des Herrn Baron Noah Alleros. Ich klärte die Sache so gut ich vermochte und nun...bist du da...." Sam deutete jeweils auf den Mann den er mit Namen ansprach. Gut das er die Anwesenden alle kannte, aber so wusste ein jeder mit wem er es zu tun hatte.
Revenir en haut Aller en bas
Jean-Luc Picard

avatar

Nombre de messages : 324
Localisation RR : Überall

MessageSujet: Re: Ankunft Xemides   Jeu Avr 19 2018, 13:13

Pilgrim und ich wussten auch von nichts.
Ich wollte ihm den Rücken stärken. Sowie es sich unter Freunden gehört.
Und scheinbar hat Baron Alleros keine Ahnung wie die Dinge hier laufen.


Dernière édition par Jean-Luc Picard le Jeu Avr 19 2018, 13:46, édité 1 fois
Revenir en haut Aller en bas
Mercato
Komturmarschall Germanicae
Komturmarschall Germanicae
avatar

Nombre de messages : 1107
Localisation RR : Memmingen

MessageSujet: Re: Ankunft Xemides   Jeu Avr 19 2018, 13:45

Mercato lauscht aufmerksam den Worten von Sam. Ein wenig verwirrend klang das alles ja schon. Sein Blick bleibt dabei weiterhin auf Baron Picard haften. Als dieser dann auch noch vollkommen unaufgefordert beginnt zu sprechen kann man sofern man Mercato kennt eine gewissen Wut in ihm erkennen. Er behält dennoch einen ruhigen sachlichen Ton, was allerdings für Leute die ihn kennen nichts anderes bedeutet als das dem Kerl gleich der Kragen platzt. Baron Picard, im Gegensatz zu euch hat Baron Alleros nicht die Ordensschulbank gedrückt und kann daher noch gar nciht genau wissen wie die Dinge hier laufen. Ihr habt allerdings die Schulbank gedrückt und wisst es ebensowenig. Liegt das vielleicht daran, weil ihr euch nach eurem raschen Abgang aus der Marienburg damals zu sehr um weltliche Titel und Reichtümer bemüht habt und so den Orden und seine Regeln schon wieder vergessen habt? Ihr seid hier ein Baron einer Länderei des Ordens. NICHT MEHR. Innerhalb dieser Mauern, werdet ihr euch zurückhaltend und respektvoll benehmen. Und ich sage das kein zweites Mal. Ansonsten werdet ihr die Nächte draussen vor dem Tor verbringen bis ihr in eure Baronie abreist. Im Übrigen ist das nicht Pilgrim, sondern Baron Pilgrim, angehender Ordensmann im Deutschritterorden. Hat man euch denn nicht beigebracht, dass Titel dazu da sind sie zu nennen? Bei wem wart ihr denn nach eurem Abstecher damals hier im Orden in die Lehre gegangen?? Er stockte kurz, merkte er das er langsam hochfuhr und die Wut sich versuchte den Weg nach draußen zu bahnen. Kurz schaute er zu Boden und dann an Baron Picard vorbei zu dem Neuankömmling sowie Baron Alleros, der neben dem Neuen stand. Ihr seid also Xemides. Wie ich sehe ist Alleros, der euch eingeladen hat schon vor Ort. Ohne eine Antwort von Xemides zu erwarten richtet er sein Wort an den spanischen Geistlichen. Bruder Noah, bürgt ihr für den Mann in unseren Mauern? Wenn ja dann soll er bitte die Waffen abgeben und sich willkommen fühlen. Es würde mich erfreuen wenn wir das Abendmahl gemeinsam zu uns nehmen könnten heute. Und mit dem letzten Satz schaute er jeden einzeln an um zu zeigen, dass er sie allesammt meinte.

_________________
Quod sumus hoc eritis
Revenir en haut Aller en bas
Jean-Luc Picard

avatar

Nombre de messages : 324
Localisation RR : Überall

MessageSujet: Re: Ankunft Xemides   Jeu Avr 19 2018, 14:01

Ich ignoriere Mercato und gehe wütend leise auf französisch fluchend in den Remter.
Revenir en haut Aller en bas
Mercato
Komturmarschall Germanicae
Komturmarschall Germanicae
avatar

Nombre de messages : 1107
Localisation RR : Memmingen

MessageSujet: Re: Ankunft Xemides   Jeu Avr 19 2018, 14:06

Ohne dem Kerl nachzuschauen vernimmt er dessen französischen Flüche und kann sich ein Grinsen in Richtung Sam nicht verkneifen.

_________________
Quod sumus hoc eritis
Revenir en haut Aller en bas
Sam_der_Dithmarscher
Ritter
Ritter
avatar

Nombre de messages : 847
Localisation RR : Zwiefalten

MessageSujet: Re: Ankunft Xemides   Jeu Avr 19 2018, 14:19

Der Dithmarscher reagiert nicht auf das Grinsen des Konturmarschalls, aber man kann sehen das dem Ritter gleich der Kragen platzt. "Das war nun nicht das was ich von Ordensmitgliedern oder Kirchen Adlige erwarte." Man kann nicht deuten ob er Jean oder Mercado oder beide meint. Es wird aber deutlich das Sam es nicht gut findet wenn etwas gegen die Ordensregeln lief oder gegen Anständiges Verhalten.
Revenir en haut Aller en bas
Snorri
Besucher


Nombre de messages : 29
Localisation RR : Zwiefalten

MessageSujet: Re: Ankunft Xemides   Jeu Avr 19 2018, 14:20

Auf seinem noch neuen Hengst Schwarzer kam Snorri langsam hinterher getroddelt. Er sorgte sich nicht weiter darum, ob man ihn in die Burg einlassen würde oder nicht. Schließlich kannte er die Leute hier ja schon. Heute war er mit Noah hier angekommen, hatte aber so gar keine Lust auf das Feldlager gehabt. Die festen Mauern und das brummelige Gesicht eines gewissen Ordensritters waren da schon weit mehr wert, wie er fand.
So kam er am Ende der Diskussion, ob ein Einlass nun gewährt würde oder nicht, schließlich auch am Burgtor an. Lässig ließ er sich aus dem Sattel gleiten und grinste fröhlich in die Runde. "Tag alles zusammen!", grüßte er brav und verneigte sich der allgemeinen Höflichkeit halber artig. "Die geb ich ab, wie beim letzten Mal. Is doch richtig, oder?", meinte er und hängte Schwert und Gürteldolch in ihren Scheiden aus seinem Waffengurt aus, um sie einer der Torwachen mit dem Griff zuerst entgegen. So wollte er eindeutig klarmachen, dass er gewiss niemanden angreifen wollte. "Schau nich so, Sampa... ich hatte doch gesagt, dass ich mitm Onkel Noah mir das hier mal anguck...", sagte er zu seinem Ziehvater mit breitem Grinsen. Derweil zog er einen der Riemen an seinem Harnisch zurecht. Irgendwie war es ja schon komisch, ihn so wiederzusehen.
Revenir en haut Aller en bas
Sam_der_Dithmarscher
Ritter
Ritter
avatar

Nombre de messages : 847
Localisation RR : Zwiefalten

MessageSujet: Re: Ankunft Xemides   Jeu Avr 19 2018, 14:48

Beim Klang der Stimme ist Sams Schlechte Laune schlagartig weg. "Ritter Snorri von Rothenfels...." dröhnt Sam in bester Kasernenhoftonlage. "....mein Sohn, schön dich hier zu sehen." fuhr er in normaler Lautstärke fort. "Hast du mein Weib, deine Mutter zufällig auch mitgebracht?" Sams Augen lagen leuchtend auf seinem Ziehsohn, den er als richtigen Sohn ansah. "Wie macht sich der neue Hengst? Hat er sich auf dem Ritt her benommen? Komm ran hier, Sohnemann...dein Vater will dich drücken." Sam grinste breit....er wusste wie Snorri dazu stand...aber das war ihm egal.
Revenir en haut Aller en bas
Snorri
Besucher


Nombre de messages : 29
Localisation RR : Zwiefalten

MessageSujet: Re: Ankunft Xemides   Jeu Avr 19 2018, 15:06

Na, das war ja mal ein Tonfall zur Begrüßung! Vorsichtig pulte sich der junge Ritter mit dem Finger im Ohr herum, "Ich hör Dich auch so noch, Ritter Sam von Dithmarschen... bin doch schließlich noch nich antik!", kam es als Reaktion auf den Kasernenton von ihm.
"Nee... weißt Du... Mam wollt sich Zeit für den Aron nehmen. Also, das hat sie gesagt. Sie meinte, sie müssten sich mal richtig beschnuppern und so alles.", erklärte er Sam, warum er seine Mam nicht mit dabei hatte. "Ja, mit Schwarzer isses schon nich schlecht. Aber so ganz nur mitm Schankeldruck klappts noch nich. Und er kriegt leichter nen Schrecken als Thor. Dann zappelt er zur Seite weg und ich muss dann gucken, dass ich die Andren nich anrempel...", berichtete er ihm dann von dem neuen Pferd weiter. Die Sache mit dem Drücken, ließ ihn den Kopf schräg legen. "Also mal ehrlich Sampa! Du weißt doch, dass es total blöd is jemanden in Rüstung zu drücken, oder? Bist doch nich die Diritterin...", fügte er dann noch leise kichernd hinten an.
Revenir en haut Aller en bas
Sam_der_Dithmarscher
Ritter
Ritter
avatar

Nombre de messages : 847
Localisation RR : Zwiefalten

MessageSujet: Re: Ankunft Xemides   Jeu Avr 19 2018, 15:12

Dem Dithmarscher blieb der Mund offen stehen. Wo zum Henker hatte der Junge gelernt so zu antworten? "Antik, ich glaub mich tritt ein Pferd....Junge...Und mich als Diritterin zu bezeichnen...du taust dich was..." er lacht leise vor sich hin und macht Snorri ein Zeichen das er ihm folgen soll. Hier war nun genug Menschen am Tor...sollten das andere Regeln, Sam wollte mit Snorri ein Bier trinken und über Pferde, insbesondere den neuen Hengst reden. "Vielleicht hab ich ja noch einen Antiken Ratschlag für dich was den Hengst betrifft. Aber den verrate ich dir wohl nur in der Taverne." er lachte und schritt voran in dem Glauben das Snorri folgte.
Revenir en haut Aller en bas
Tjerk
Bruder
Bruder


Nombre de messages : 224
Localisation RR : Rottweil

MessageSujet: Re: Ankunft Xemides   Jeu Avr 19 2018, 15:53

Pilgrim schaut vom Einen zum Anderen als sich eine lebhafte Diskussion entwickelt, die schließlich darin mündet dass Jean beleidigt scheint, Mercato wütend wird, Noah und Xemides erstmal gar nichts sagen und Sam versucht die Verwirrung etwas aufzulösen. Dann kommt der Nächste Unbekannte der nicht so unbekannt zu sein scheint wie es erst den Eindruck hatte. Die Situation wird für ihn vollends unübersichtlich, als die Stimmung von Sam wechselt da offensichtlich sein Sohn aufgetaucht ist. Was für ein Irrenhaus. brummt er leise und zieht sich dann unauffällig Richtung Wald zurück. Mercato und Sam scheinen die Sache im Griff zu haben und er hat schließlich noch Arbeiten im Wald zu erledigen. Soll ja schließlich niemand sagen, er würde seinen Aufgaben nicht nachkommen.
Revenir en haut Aller en bas
Snorri
Besucher


Nombre de messages : 29
Localisation RR : Zwiefalten

MessageSujet: Re: Ankunft Xemides   Ven Avr 20 2018, 10:50

Ein freches Grinsen zeichnete sich im Gesicht des reichsjüngsten Ritters ab, als er die Reaktion den Hünen mitbekam.
Eigentlich war er es ja noch so gewöhnt, dass er seine Tiere alle selber versorgen musste, doch nun kam ihm ein Stallbursche entgegen und griff nach Schwarzers Zügeln, um ihm diesen abzunehmen. Recht zögerlich überließ er dem Mann schließlich das Tier.
"Antike Ratschläge find ich spannend...", meinte er dann noch und folgte dem Vater in die besagte Taverne.
Revenir en haut Aller en bas
Noahalleros
Banni
avatar

Nombre de messages : 111
Localisation RR : Puebla

MessageSujet: Re: Ankunft Xemides   Lun Avr 23 2018, 21:24

Noah beobachte das Szenario mit den Herrschaften. Erst der Kerl mit der Axt, der alles andere als respektvoll Xemides gegenüber trat und den Spanier, der auch noch zu erkennender Kleriker war, dazu provozierte ihm ein wenig forsch entgegen treten zu müssen, weil er einen seiner Gefährten in einem unangebrachten Ton für den Ritterorden, entgegen trat.
Dann auch noch von dem französischen Namensträger, der dann wohl ein wenig entmündigt wurde, weil auch er ein wenig den Regeln am Tor abgewichen ist.

Als dann Señor Dithmarscher die Treppen herunterkam, machte sich bei dem Valencianer ein breites Grinsen sichtbar. Bevor er dann antworten konnte, kam auch bereits Snorri von hinten. Sie besprachen sich in vertrauter Zweisamkeit und Noah fühlte sich zu Hause. Es rührte ihn und er grinste. Als die Beiden dann weg traten, rief er noch hinterher. "Sir Snorri, denkt dran eure Taschen mit Keksen zu füllen. Euer Beutel ist schon fast alle!"

Dann lächelte er gen Mercato und sagte dann noch weiter. "Dabei haben wir nicht mal die Stadt verlassen." als Ergänzung zu dem Satz, den er an Snorri richtete.
Mercato gegenüber verneigte er sich, wie es sich für einen Geistlichen, einer Respektsperson, vor allem auch einer höher gestellten Person des Ordens, dem Noah ja beitreten wollte, würdig war.

"Werter Marschall, es ist mir eine Freude euch wieder zu sehen. Sehr gerne folgen wir eurem Angebot und esse mit euch."
Dann schritt er mit Xemides und Mercato gen Speisesaal. Er drehte sich noch zu einem Wachmann und sprach nur: "Werter Herr, es ist gut möglich, dass noch drei berittene Damen das Tor betreten vermögen. Sie gehören auch zu mir. Wenn sie sich als Sisaline, Pruni von Sternbaum und Moonlight von Sternbaum vorstellen, dann seit so lieb und bittet sie doch bitte gen Speisesaal. Ich bürge für alle 5, auch wenn das im Fall Snorri nicht nötig ist, glaube ich. Bitte zeigt den Damen, wo die Schwerter von Xemide und Snorri sind, erst dann werden sie ihre ablegen. Ich habe ausschließlich einen Stab, der in meiner Kutsche liegt und die ist im Lager. Meine Waffen sind all die kühnen Herren, die diese Burg bewachen und meine Worte."

Noah gab dann Xemides ein Zeichen, dass er sein Schwert abgeben solle.

"Ich hoffe das ist genehm so für euch, Bruder Mercato? Bitte verzeiht diesen Aufruhr. Doch der eine Hühne spielte sich mit seiner Axt vor meinem Freund Xemides auf und drohte ihm den Kopf zu spalten. Da konnte ich natürlich nicht einfach alles dem Zufall überlassen. Doch ich versichere euch, dass ich mich gleich vorgestellt habe und die Sache aufgeklärt habe. Doch scheinbar sind die Beiden etwas bestimmend unterwegs."

Noah empfand diese Situation etwas amüsant und übergab Pepe an einen Knecht, der auch Xemides Pferd und das von Snorri übernahm.
Revenir en haut Aller en bas
Sisaline
Besucher


Nombre de messages : 26
Localisation RR : Frankreich

MessageSujet: Re: Ankunft Xemides   Mer Avr 25 2018, 04:50

Von all dem hatte Sisa ,nichs mitbekommen. Sie befand sich in der zweiten Gruppe die etwas gemütlicher ob der Unterhaltungen reiste. Begleitet wurden sie von  6 Leibwächtern der Armee von Friedrich. Diese Herren folgten ihnen auf Schritt und Tritt und  waren beauftragt  für ihre Sicherheit zu sorgen. Ihre Kleidung war einnes Soldaten angemessen, sie bewegten sich flink in ihrer Lederkleidung und hatten durchaus gute Manieren. Auf Grund dieses Schutzes hatte Sisa ihr Schwert am Pferd befstigt, allerdings hatte sie freien Zugriff sollte sie es benötigen. Als dieser Tross nun ankam schloss sich gerade Konnte Sisaline noch gerade einen den Rücken von Noah sehen, dann war er verschwunden.
Also blieb sie bei der Wache stehen und sprang elegant vom Pferd. Ein Bilck zu Bert, einem der Leibgarde reichte und schon stand dieser neben der Wache. Sisaline musste leicht Lächeln denn die Aktion von Bert hatte Folgen. Sofort stiegen auch die anderen fünf von ihren Pferden um die Damen zu beschützen. Der eine oder andere hatte seine Hand auf dem Schwertknauf.
Der zweite Tross von Noah Alleros mit den Damen  Sisaline, Pruni von Sternbaum und Moonlight von Sternbaum bittet um Einlass. Donnerte seine Stimme laut und kräftig. Nicht das er schrie, auch wenn Sisaline dies anfangs auch vermutete, nein der Kerl redete einfach so laut.
Revenir en haut Aller en bas
Contenu sponsorisé




MessageSujet: Re: Ankunft Xemides   

Revenir en haut Aller en bas
 
Ankunft Xemides
Revenir en haut 
Page 1 sur 2Aller à la page : 1, 2  Suivant
 Sujets similaires
-
» [Rp] Ankunft von Kayon
» [RP] Ankunft von Taodan
» Ankunft Fagnard de la Louveterie
» Die Ankunft von Brunhilde
» Ankunft Bentje von Karolingen

Permission de ce forum:Vous ne pouvez pas répondre aux sujets dans ce forum
Ordre Teutonique :: Marienburg - Ordo Teutonicus :: Porta Barbakane-
Sauter vers: